top of page
diodenlaser_haarfrei_Lohn-Ammannsegg Runduschön.jpg

Dauerhafte Haarentfernung mit dem Diodenlaser 

Wichtige Information: Vorübergehende Unterbrechung der Laserbehandlungen

Liebe Kundinnen und Kunden,

Ich möchte Sie darüber informieren, dass ab dem 1. Juni 2024 in der Schweiz eine neue gesetzliche Regelung in Kraft getreten ist, die einen Sachkundenachweis für alle Anbieter von Laserbehandlungen vorschreibt. Diese Massnahme dient Ihrer Sicherheit und gewährleistet, dass nur qualifizierte Fachkräfte Laserbehandlungen durchführen dürfen.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, nehme ich derzeit an verschiedenen Schulungen teil, um den erforderlichen Sachkundenachweis zu erwerben. Während dieser Zeit kann ich leider keine Laserbehandlungen anbieten. Ich bitte um Ihr Verständnis und Ihre Geduld in dieser Übergangsphase.

Sollten Sie während dieser Zeit ein anderes Laserstudio aufsuchen, achten Sie bitte darauf oder verlangen Sie unbedingt den Sachkundenachweis. Dies ist nicht nur ein „Nice to Have“, sondern eine gesetzliche Pflicht ab dem 1. Juni 2024. Diese Regelung gilt auch für andere nicht-invasive Behandlungen wie Kryolipolyse, Ultraschall und ähnliche Verfahren.

Ich freue mich darauf und hoffe sehr Ihnen ab Mitte Juli wieder Termine für Laserbehandlungen anbieten zu können. Mit dem neuen Diplom und den erworbenen Kenntnissen werde ich in der Lage sein, Ihnen noch bessere und sicherere Behandlungen zu gewährleisten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Treue.

 

Sollten Sie Fragen haben oder einen Termin für die Zeit nach Mitte Juli vereinbaren wollen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Sandra Liebi 

Ablauf Schulung: 

  • Teil 1 Technologie 2 Tage 10 /15 Mai => Bestanden

  • Teil 2 Grundkenntnisse 2 Tage 3/4 Juni => offen

  • Teil 3 Laserkenntnisse 2 Tage 2/3 Juli => offen

Diodenlaser Haarentfernung Rundumschön Region Solothurn-endlich haarfrei-definitive haarentfernung
Rundumschön-definitive Haarenfernung mit laser-Diodenlaser Haarenfernung-Solohturn-Biberist-LohnAmmannsegg-Bucheggberg

Beliebte Fragen

Fragen zum Sachkundennachweis - / V-NISSG

Was bedeutet V-NISSG
Die Verordnung zum Bundesgesetz über den Schutz vor Gefährdungen durch nichtionisierende Strahlung und Schall V-NISSG (früher Schall- und Laserverordnung SLV) legt Grenzwerte und Rahmenbedingungen fest, um gesundheitliche Schäden durch Schall und Laser bei Veranstaltungen zu verhindern.

 

Wer alles muss die Ausbildung zum Sachkundenachweis absolvieren: 

  • Kosmetikerinnen und Kosmetiker: Personen, die ästhetische Laserbehandlungen, IPL-Behandlungen, Ultraschallbehandlungen, Kryolipolyse oder Hochfrequenzbehandlungen anbieten.

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Schönheits- und Wellnessstudios: Alle, die in diesen Einrichtungen mit den genannten Technologien arbeiten, sind verpflichtet, die Ausbildung zu absolvieren.

  • Anbieter von Medizintechnik: Personen, die Geräte zur Durchführung solcher Behandlungen vertreiben und warten, benötigen ebenfalls entsprechende Fachkenntnisse.

  • Ärztinnen und Ärzte: Auch Mediziner, die ästhetische Behandlungen mit Laser, IPL oder anderen nichtionisierenden Strahlungstechniken durchführen, müssen die entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten nachweisen können.


Wie lange dauert die Ausbildung
Die Dauer der Ausbildung zum Sachkundenachweis variiert je nach Umfang der spezifischen Schulungen und Vorkenntnisse, beträgt jedoch in der Regel mehrere Wochen bis hin zu wenigen Monaten. Während dieser Zeit werden umfassende theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt, um sicherzustellen, dass alle Behandlungen sicher und professionell durchgeführt werden können.

Welche Behandlungen sind ohne Sachkundenachweis verboten?

Ab dem 1. Juni 2024 dürfen die folgenden Behandlungen nur noch von Fachkräften mit einem gültigen Sachkundenachweis durchgeführt werden:

  • Laserbehandlungen: Dies umfasst eine Vielzahl von Anwendungen wie Haarentfernung, Tattooentfernung, Hautverjüngung und weitere ästhetische Behandlungen.

  • Kryolipolyse: Verfahren zur Fettreduktion durch Kälteanwendung.

  • Ultraschallbehandlungen: Behandlungen zur Hautstraffung, Fettreduktion oder Zellulitebehandlung mittels Ultraschall.

  • Hochfrequenzbehandlungen: Anwendungen zur Hautstraffung und Faltenreduktion durch hochfrequente elektromagnetische Felder.

  • Behandlungen mit intensiven Lichtquellen (IPL): Anwendungen zur Haarentfernung, Hautverjüngung und Behandlung von Pigmentstörungen.
     

Diese Regelung dient Ihrer Sicherheit und stellt sicher, dass nur qualifizierte Fachkräfte diese Behandlungen durchführen dürfen. Ich freue mich bald auch zu diesem Kreis von Spezialisten gehörten  zu dürfen. 

bottom of page